Lokale Erdgaseinspeisung in vorhandene Leitungen

Permanente und sichere Energieversorgung für Industrie, Handel, Dienstleistungen und Haushalte ist essenziell notwendig!

Mit Regasifizierungsanlagen sind Energieversorger in der Lage, auftretende Spitzenlasten im Erdgasverbrauch abzudecken. Hierzu wird flüssiges Erdgas (LNG) rückverdampft und zusätzlich ins Versorgungsnetz eingespeist.

Energieversorger sind somit in der Lage, zusätzlich benötigte Energie in Stoßzeiten oder in witterungsbedingten Kälteperioden zur Verfügung zu stellen. Die durch Einsatz von LNG geschaffene dezentrale Energieversorgung ermöglicht Kommunen und Stadtwerken eine netzunabhängige Nahwärmeversorgung sowie industriellen Betrieben mit hohem Energiebedarf eine lieferantenunabhängige Versorgung mit Erdgas.